Suche
Close this search box.

Die Photovoltaik-Anlage - Fördermittel, Vergütung und Wartung

Elektro Wagner GmbH

Photovoltaik

Wer eine Photovoltaik-Anlage plant, muss Einiges beachten: Das wichtigste Förder­instrument ist das Erneuer­bare Energien­gesetz (EEG), das zwischen kleinen PV-Anlagen auf Ein­familien­häusern und größeren Anlagen unter­scheidet. Die Höhe der Ver­gütung ist vom Zeit­punkt der Inbetrieb­nahme ab­hängig und wird 20 Jahre lang gezahlt. Die Mon­tage einer Photo­voltaik-Anlage erfordert spezi­fisches Fach­wissen und sollte nur von Fach­betrieben aus­geführt werden. Darüber hinaus muss die Anlage und – falls vor­handen – auch der Batterie­speicher bei der Bundes­netz­agentur ins Markt­stamm­daten­register ein­getragen werden. Wir sind Ihr Fach­betrieb in Uhingen – wir beraten Sie gerne.
photovoltaik 

Wie werden Photovoltaik-Anlagen montiert?

Nutzen Sie die vielen Vorteile der Photo­voltaik mit einer eigenen Photo­voltaik-Anlage auf dem Dach oder im Garten und profi­tieren Sie von umwelt­freund­lichem Strom und staat­licher För­derung. Für die Montage einer Photo­voltaik-Anlage sind grund­sätz­lich alle Dächer geeignet, die über­wiegend unver­schattet sind und wenigstens 20 Quadrat­meter freie Fläche haben.

Aufdach-Montage

Auf Schrägdächern werden Photo­voltaik-Anlagen zumeist als Auf­dach-Montage, das heißt auf den Dach­ziegeln, installiert. Solche An­lagen lassen sich beson­ders leicht nach­rüsten, da das Dach un­verändert bleibt.

Indach-Montage

Bei der Indach-Montage werden die Mo­dule als Ersatz für die Dach­ziegeln bündig in das Dach ein­gesetzt. Die Photo­voltaik-Mo­dule fügen sich naht­los in die Dach­ein­deckung ein und erge­ben ein harmo­nisches Gesamt­bild.

Termin vereinbaren?

Die Installation einer Photo­voltaik-Anlage er­for­dert spezi­fisches Fach­wissen – wir beraten Sie gerne!

Wo bekomme ich Förderung?

Die KfW fördert die Errichtung und Erweiterung von Photo­voltaik-Anlagen mit dem zins­günstigen Kredit 270 „Erneuer­bare Energien – Standard„. Der Kredit kann mit anderen Förder­mitteln, beispiels­weise der Länder, kombi­niert werden.

Strom selbst nutzen oder einspeisen?

Die Einspeisevergütung ist zwar an­gehoben worden und es gibt mehr Geld für die Netz­ein­speisung von über­schüssigem Strom. Angesichts aktueller Strom­preise lohnt es sich jedoch mehr, mög­lichst viel Strom selbst zu ver­brauchen, um weniger Strom hinzu­kaufen zu müssen.

Sind Photovoltaik-Anlagen sicher?

Immer wieder hört man von Groß­bränden bei Photo­voltaik-Anlagen. Aber keine Angst: Es sind nicht die Photo­voltaik-Anlagen, die zu Brän­den führen, sondern in der Regel nicht fach­gerecht aus­geführte Instal­lationen.

Photovoltaik und Elektromobilität

Sie möchten noch mehr aus Ihrer Photovoltaik­anlage heraus­holen? Dann laden Sie Ihr Elektro­fahrzeug mit selbst produ­ziertem Solar­strom. Es gibt kaum ein besseres Gespann als eine Photo­voltaik­anlage und ein Elektro­fahrzeug. Sobald Ihre Photo­voltaik­anlage Strom pro­duziert und Sie Ihr Elektro­auto an die Lade­station anschließen, tankt es Solar­strom. Falls die aktuell pro­duzierte Strom­menge nicht aus­reicht, wird sie um Strom aus dem Netz ergänzt. Damit das Ganze auch über Nacht funk­tioniert, benötigen Sie einen Heim­batterie­speicher, der über aus­reichend Speicher­kapazität verfügt.